Freiheit statt Angst

Freiheit statt Angst ist das Motto einer alljährlich stattfinden Demonstration gegen den Überwachungsstaat. Leider ist das ein Dauerthema. Gerade eben sind wieder freiheitsbeschneidende „Antiterror”-Gesetze verlängert worden. Auch die Vorratsdatenspeicherung kommt immer wieder in die Diskussion. Daher demonstrieren wir am Samstag, den 10. September 2011, gemeinsam mit vielen anderen. Es geht um 13:00 Uhr am Pariser Platz los. Wir bitten um rege Teilnahme.

Wahlwerbespot

Beim gestrigen Wahlkampfauftakt wurde nicht nur der aktuelle Wahlwerbespot zur Abgeordnetenhauswahl 2011 vorgestellt, sondern von den Anwesenden auch per Hammelsprung über zwei verschiedene Vertonungen abgestimmt. Zu sehen gibt es den Spot in den nächsten Wochen im Fernsehen oder jederzeit im Internet.

Plakate hängen

In diesen Tagen werden überall in der Stadt, so auch im Bezirk Lichtenberg, unsere Wahlkampfplakate aufgehängt. Es gibt insgesamt zwölf verschiedene Motive und Botschaften, die wir näher bringen wollen. Die auf den Plakaten enthaltenen Botschaften wurden übrigens alle von Piraten selbst – und nicht, wie bei anderen Parteien üblich, durch Werbeagenturen – entwickelt. Jeder Pirat konnte seine Wahlslogans vorschlagen. Ich gebe zu, dass es auch einer meiner Vorschläge aufs Plakat geschafft hat.

Nun beginnt die sogenannte heiße Phase des Wahlkampfes, obwohl es uns bisher auch schon so mache Kraft und Schweißperle gekostet hat. Wir werden bis zum 18. September mit Infoständen an den unterschiedlichsten Standorten im Bezirk auftreten. Wir freuen uns auf Euer Interesse und laden jeden Interessierten ein, uns zu besuchen.

Piraten zur Bezirkswahl zugelassen

Mit dem heutigen Datum tagte der Lichtenberger Bezirkswahlausschuss und stellte fest, dass die Piraten, zusammen mit vielen anderen Parteien, zur Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung zugelassen wurden. Unsere Direktkandidaten haben es, auch dank eurer Hilfe, zur Zulassung geschafft. Es gab gegenüber uns keinerlei Beanstandungen, da sämtliche Unterlagen fristgerecht und formgemäß von uns eingereicht wurden.

Wir werden uns jetzt den weiteren Herausforderungen des Wahlkampfes stellen und freuen uns auf jeden der dazu stoßen will oder uns auf anderem Wege unterstützt.

Von uns hierfür, ein großes Danke an all diejenigen, die uns bis hierhin unterstützt haben.

Wer das bis jetzt Erreichte mit uns feiern will, sei herzlich zur Grillfeier der Leuchtturmspitze am kommenden Samstag eingeladen.

http://piraten-lichtenberg.de/2011/07/20/zwei-jahre-leuchtturmspitze/

Zwei Jahre Leuchtturmspitze

Vor zwei Jahren wurde zum Auftakt des Wahlkampfes zur Bundestagswahl die Leuchtturmspitze als erste Lichtenberger Crew gegründet. Unser kleines Jubiläum wollen wir am Samstag, den 23. Juli 2011 um 15:00 Uhr mit Grillen am Fennpfuhl feiern. Die Crew hatte gleich nach ihrer Gründung große Aufgaben zu stemmen. Außer im Bezirk Lichtenberg mussten auch in Marzahn-Hellersdorf Plakate aufgehängt werden. Zahlreiche Infostände mit unserem Infokutter folgten. Bald nach der Wahl haben wir uns auf zwei Crews aufgeteilt, und die Leuchtfeuer wurde gegründet. Auch im folgenden Jahr kamen politische Veranstaltungen nicht zur kurz. Wir haben über ELENA informiert, die Meldung von Arbeitnehmerdaten an eine Zentralstelle, die jetzt gerade eingestellt wurde. Wir haben Unterschriften für den Wassertisch gesammelt, und so eine Offenlegung von Geheimverträgen über das Berliner Trinkwasser erzwungen. Zwischendurch kamen auch gesellige Runden nicht zu kurz, damit die Crew ihren Zusammenhalt bewahrt. Mittlerweile hat die Leuchtturmspitze nach der Teilung wieder ihre alte Größe und konnte fleißig mithelfen, Unterstützungsunterschriften für die Listen bei den Wahlen zu Abgeordnetenhaus und Bezirksverordnetenversammlung sowie für unsere Direktkandidaten zu sammeln.

Wasserschlacht an der Oberbaumbrücke

Am Dienstag, den 10. Mai 2011, schlossen sich die Piraten Lichtenberg dem demokratischen Sektor Rostberlins an und eröffneten damit ein völlig neues Kapitel in der Geschichte des Bezirks. Lichtenberg – auferstanden aus einem Haufen Schutt und Asche – hat sich seitdem zu einem Bezirk des Friedens und des Fortschritts entwickelt. Unser Bezirk ist unwiderruflich in der Welt der wahren Freiheit, Demokratie und Menschenwürde verankert. Doch die Pflicht, alles für den Frieden zu tun ist heute größer denn je.

Es kommt seitens Restberlins immer wieder zu Provokationen, ebenso werden seitens unserer Nachrichtendienste verstärkte Aufrüstungsbemühungen festgestellt. Wir dienen dem Frieden, aber sind bestrebt, unsere Freiheit unter allen Umständen zu verteidigen und werden daher keine weiteren Provokationen seitens Restberlins dulden.

Wer den Frieden liebt, der rüstet für den Krieg. Hierzu sind alle Lichtenberger Piraten und Freunde aufgerufen, sich rechtzeitig bei den Berliner Crews einzuschreiben.

Nach Erkenntnissen unserer Aufklärung wird mit einem Aufmarsch Restberlins am 28.08.2011 um 12:00 Uhr gerechnet.

Derzeit scheinen sich die Vorbereitungen auf die Oberbaumbrücke zu konzentrieren, von wo die Aggressoren Restberlins wiedereinmal versuchen werden Richtung Friedrichshain durch zustoßen. Wenn sie kommen werden wir sie, wie in den vergangen Schlachten, abermals zurückschlagen – Aber dazu brauchen wir dich! Alles hängt von den geeinten und entschlossenen Handlungen derer ab, die aufrichtig Frieden wollen!

Der Feind wird mit Eiern, Tomaten und einer großen Menge Wasserstoffbomben ausgerüstet sein. Ebenfalls muss mit gekochten Rosenkohl gerechnet werden. Rüstet euch, denn unser längster Tag wird kommen!

Gezeichnet Generaloberkommandierender Rückwärtiger Raum Lichtenberg, Captain Eichohrkatz

Hintergrund:
Bei der Berliner Gemüseschlacht, geht es vor Allem um gemeinsamen Spaß und die Austragung von Animositäten des Berliner Bezirks Kreuzberg-Friedrichshain, die nicht ohne, aber auch nicht miteinander können. 🙂

http://de.wikipedia.org/wiki/Gemüseschlacht (Berlin)
http://www.xhain.info/wasserschlacht/

Flottentreffen

Am 14./15. Mai 2011 wird beim Bundesparteitag 2011.1 in Heidenheim an der Brenz ein neuer Bundesvorstand gewählt. Wir wollen bei einem Flottentreffen der Lichtenberger Crews, Leuchtfeuer und Leuchtturmspitze, die Kandidaten ein wenig unter die Lupe nehmen. Wir treffen uns am Montag, den 9. Mai 2011 um 20.00 Uhr im Treffpunkt 6 in der Weitlingstraße 76.

Jubiläums-Politbrunch

Am Sonntag, den 06. Februar 2011, findet in der Alten Mensa in Berlin-Lichtenberg das 12. Politbruch der Lichtenberger Piraten statt. Damit jährt sich eine Idee, die im letzten Februar entstand. Die Idee, dem Crewtreffen der Leuchtturmspitze eine weitere Veranstaltung mit niedriger Teilnahmeschwelle und ohne die Belastung durch organisatorische Veranstaltungspunkte und ohne Tagesordnung an die Seite zu stellen. Die richtungsweisende Idee hatte Lu von Wunsch-Rolshoven, der eine ähnliche Problematik zum Zamenhoffest der Esperantisten mit einem Brunch anging. Danke, Lu!

Der Erste Maat hat sich nach Brunchlocations in Lichtenberg umgesehen. Qype kannte nur die Alte Mensa, die ihm völlig unbekannt war, obwohl sie nur einen Steinwurf von unserem alten Ankerplatz im Galaxy entfernt war. Er hat den Brunch zunächst einmal ganz allein getestet und für gut befunden. Schon der erste Politbrunch war ein großer Erfolg, so dass wir beschlossen haben, die Veranstaltung einmal im Monat durchzuführen. Es folgten zehn weitere Politbrunches und ein Brunch zu Jens’ Geburtstag. Außerdem wurde die Gebietsversammlung im Dezember im Rahmen eines Brunches abgehalten. Im Mai gab es einen kleinen Einbruch bei der Teilnahme, weil es zum Muttertag erhöhte Preise gab. Im Dezember, als es wieder ein Aufschlag zum Adventsbrunch fällig war, war von einem Rückgang der Teilnahme nichts zu spüren, im Gegenteil: Dieser Brunch war mit 26 Teilnehmern der bestbesuchte.

Der Preis des Brunches ist im neuen Jahr von neun auf zehn Euro erhöht worden, ist aber, da Kaffee, Tee und Säfte eingeschlossen sind, immer noch sehr günstig. Das Essen ist von guter, manchmal exzellenter Qualität und sehr abwechslungsreich. Die Piraten haben die Tendenz, sehr lange sitzen zu bleiben und ungewöhnlich viel Tee zu trinken.

Inzwischen ist der Brunch auch bei Piraten außerhalb Lichtenbergs sehr beliebt, und auch die Free-Software-Gruppe um Sven Guckes schließt sich uns immer mal wieder gerne an.

Wir geben uns daher die Ehre, Euch zum Jubiläumsbrunch am Sonntag, den 06. Februar 2011 um 11.00 Uhr in die Alte Mensa in der Atzpodienstraße 45/46 in Berlin-Lichtenberg (U-Bahnhof Magdalenenstraße) einzuladen.

Die Alte Mensa auf der Stadtkarte von OpenStreetMaps

Wir segeln auf neuer Website!

Klar machen zum Ändern! Nun auch mit eigener Website für den Bezirk Lichtenberg.

Wir werden nun zusätzlich zum Wiki die Informationen hier für Dich aufbereiten und präsentieren. Damit Du wichtige und interessante Fakten und Termine findest und nutzen kannst.

Alle Inhalte die wir auf diese Website stellen stehen unter der CC-BY-SA Lizenz. Damit ist es Dir erlaubt, unsere Inhalte zu kopieren, zu verändern und zu veröffentlichen. Einzige Bedingung ist, dass Du den Urheber – also uns – nennst.