Podcast: LP004 – April 2013

Der vierte Podcast fand zur Feier des Tages am Tag der Arbeit statt. In gewohnter Manier beschallen euch die Stimmen von Yannick, Oliver und Marvin. Wir berichten von vergangen Aktionen und Veranstaltungen aus dem Monat April.

Der Podcast kann hier (mp3 | 0:58:26 | 40,2 MB) geladen werden.

Shownotes:

avatar Marvin
avatar Das Yuri
avatar Oliver Flattr Icon

Großer Schritt in Richtung Wahl!

Wir – die Lichtenberger Piraten – haben am Sonntag, den 30. Januar, in der Alten Mensa einen großen Schritt in Richtung Bezirksverordnetenversammlung und Abgeordnetenhaus genommen.

Insgesamt 14 von 38 Piraten aus Lichtenberg akkreditierten sich um an der Aufstellung der Kandidaten teilzunehmen. Es ging um den Bezirkswahlvorschlag (Liste für die Bezirksverordnetenversammlung), sowie die Wahlkreisvorschläge für das Abgeordnetenhaus (Direktkandidaten).

Wie die Bezirke Neukölln, Mitte und Steglitz-Zehlendorf ermittelten wir auch in Lichtenberg erfolgreich unsere Kandidaten mittels Präferenzwahl nach Schulze. So war es jedem Abstimmenden möglich, für sich persönlich seine Kandidaten in eine Reihenfolge zu bringen.

Nach einer ausgiebigen Vorstellungsrunde der Kandidaten haben wir 9 Piraten auf die Liste für die Bezirksverordnetenversammlung und 3 Piraten für die Wahlkreise 2, 4 und 6 gewählt.

Mit einem Altersschnitt von 29 Jahren haben wir eine junge und dynamische Liste gewählt und beginnen nun, Unterschriften für die Zulassung zu sammeln.

Jubiläums-Politbrunch

Am Sonntag, den 06. Februar 2011, findet in der Alten Mensa in Berlin-Lichtenberg das 12. Politbruch der Lichtenberger Piraten statt. Damit jährt sich eine Idee, die im letzten Februar entstand. Die Idee, dem Crewtreffen der Leuchtturmspitze eine weitere Veranstaltung mit niedriger Teilnahmeschwelle und ohne die Belastung durch organisatorische Veranstaltungspunkte und ohne Tagesordnung an die Seite zu stellen. Die richtungsweisende Idee hatte Lu von Wunsch-Rolshoven, der eine ähnliche Problematik zum Zamenhoffest der Esperantisten mit einem Brunch anging. Danke, Lu!

Der Erste Maat hat sich nach Brunchlocations in Lichtenberg umgesehen. Qype kannte nur die Alte Mensa, die ihm völlig unbekannt war, obwohl sie nur einen Steinwurf von unserem alten Ankerplatz im Galaxy entfernt war. Er hat den Brunch zunächst einmal ganz allein getestet und für gut befunden. Schon der erste Politbrunch war ein großer Erfolg, so dass wir beschlossen haben, die Veranstaltung einmal im Monat durchzuführen. Es folgten zehn weitere Politbrunches und ein Brunch zu Jens’ Geburtstag. Außerdem wurde die Gebietsversammlung im Dezember im Rahmen eines Brunches abgehalten. Im Mai gab es einen kleinen Einbruch bei der Teilnahme, weil es zum Muttertag erhöhte Preise gab. Im Dezember, als es wieder ein Aufschlag zum Adventsbrunch fällig war, war von einem Rückgang der Teilnahme nichts zu spüren, im Gegenteil: Dieser Brunch war mit 26 Teilnehmern der bestbesuchte.

Der Preis des Brunches ist im neuen Jahr von neun auf zehn Euro erhöht worden, ist aber, da Kaffee, Tee und Säfte eingeschlossen sind, immer noch sehr günstig. Das Essen ist von guter, manchmal exzellenter Qualität und sehr abwechslungsreich. Die Piraten haben die Tendenz, sehr lange sitzen zu bleiben und ungewöhnlich viel Tee zu trinken.

Inzwischen ist der Brunch auch bei Piraten außerhalb Lichtenbergs sehr beliebt, und auch die Free-Software-Gruppe um Sven Guckes schließt sich uns immer mal wieder gerne an.

Wir geben uns daher die Ehre, Euch zum Jubiläumsbrunch am Sonntag, den 06. Februar 2011 um 11.00 Uhr in die Alte Mensa in der Atzpodienstraße 45/46 in Berlin-Lichtenberg (U-Bahnhof Magdalenenstraße) einzuladen.

Die Alte Mensa auf der Stadtkarte von OpenStreetMaps