Fünf Jahre Piratenpartei Deutschland

Am 10. September 2006 wurde die Piratenpartei Deutschland in der c-base in der Rungestraße 20 in Berlin-Mitte gegründet. Die Gründungsversammlung hatte 53 Teilnehmer. Als Vorbild diente die im Januar 2006 gegründete schwedische Piratpartiet. Anfangs drehte sich das Programm um die Kernthemen Stärkung der Bürgerrechte, Transparenz des Staatswesens, Reform des Urheber- und Patentrechts sowie Bildung. Im Laufe der Jahre wurde das Programm um wichtige Punkte wie den zügigen Ausstieg aus der Atomenergie, eine moderne Geschlechter- und Familienpolitik und das Recht auf sichere Existenz und soziale Teilhabe erweitert. Die Mitgliederzahl stieg, bundesweit, auf rund 12.000 an. Davon sind 60 Piraten aus Lichtenberg.

Zwei Jahre Leuchtturmspitze

Vor zwei Jahren wurde zum Auftakt des Wahlkampfes zur Bundestagswahl die Leuchtturmspitze als erste Lichtenberger Crew gegründet. Unser kleines Jubiläum wollen wir am Samstag, den 23. Juli 2011 um 15:00 Uhr mit Grillen am Fennpfuhl feiern. Die Crew hatte gleich nach ihrer Gründung große Aufgaben zu stemmen. Außer im Bezirk Lichtenberg mussten auch in Marzahn-Hellersdorf Plakate aufgehängt werden. Zahlreiche Infostände mit unserem Infokutter folgten. Bald nach der Wahl haben wir uns auf zwei Crews aufgeteilt, und die Leuchtfeuer wurde gegründet. Auch im folgenden Jahr kamen politische Veranstaltungen nicht zur kurz. Wir haben über ELENA informiert, die Meldung von Arbeitnehmerdaten an eine Zentralstelle, die jetzt gerade eingestellt wurde. Wir haben Unterschriften für den Wassertisch gesammelt, und so eine Offenlegung von Geheimverträgen über das Berliner Trinkwasser erzwungen. Zwischendurch kamen auch gesellige Runden nicht zu kurz, damit die Crew ihren Zusammenhalt bewahrt. Mittlerweile hat die Leuchtturmspitze nach der Teilung wieder ihre alte Größe und konnte fleißig mithelfen, Unterstützungsunterschriften für die Listen bei den Wahlen zu Abgeordnetenhaus und Bezirksverordnetenversammlung sowie für unsere Direktkandidaten zu sammeln.

Jubiläums-Politbrunch

Am Sonntag, den 06. Februar 2011, findet in der Alten Mensa in Berlin-Lichtenberg das 12. Politbruch der Lichtenberger Piraten statt. Damit jährt sich eine Idee, die im letzten Februar entstand. Die Idee, dem Crewtreffen der Leuchtturmspitze eine weitere Veranstaltung mit niedriger Teilnahmeschwelle und ohne die Belastung durch organisatorische Veranstaltungspunkte und ohne Tagesordnung an die Seite zu stellen. Die richtungsweisende Idee hatte Lu von Wunsch-Rolshoven, der eine ähnliche Problematik zum Zamenhoffest der Esperantisten mit einem Brunch anging. Danke, Lu!

Der Erste Maat hat sich nach Brunchlocations in Lichtenberg umgesehen. Qype kannte nur die Alte Mensa, die ihm völlig unbekannt war, obwohl sie nur einen Steinwurf von unserem alten Ankerplatz im Galaxy entfernt war. Er hat den Brunch zunächst einmal ganz allein getestet und für gut befunden. Schon der erste Politbrunch war ein großer Erfolg, so dass wir beschlossen haben, die Veranstaltung einmal im Monat durchzuführen. Es folgten zehn weitere Politbrunches und ein Brunch zu Jens’ Geburtstag. Außerdem wurde die Gebietsversammlung im Dezember im Rahmen eines Brunches abgehalten. Im Mai gab es einen kleinen Einbruch bei der Teilnahme, weil es zum Muttertag erhöhte Preise gab. Im Dezember, als es wieder ein Aufschlag zum Adventsbrunch fällig war, war von einem Rückgang der Teilnahme nichts zu spüren, im Gegenteil: Dieser Brunch war mit 26 Teilnehmern der bestbesuchte.

Der Preis des Brunches ist im neuen Jahr von neun auf zehn Euro erhöht worden, ist aber, da Kaffee, Tee und Säfte eingeschlossen sind, immer noch sehr günstig. Das Essen ist von guter, manchmal exzellenter Qualität und sehr abwechslungsreich. Die Piraten haben die Tendenz, sehr lange sitzen zu bleiben und ungewöhnlich viel Tee zu trinken.

Inzwischen ist der Brunch auch bei Piraten außerhalb Lichtenbergs sehr beliebt, und auch die Free-Software-Gruppe um Sven Guckes schließt sich uns immer mal wieder gerne an.

Wir geben uns daher die Ehre, Euch zum Jubiläumsbrunch am Sonntag, den 06. Februar 2011 um 11.00 Uhr in die Alte Mensa in der Atzpodienstraße 45/46 in Berlin-Lichtenberg (U-Bahnhof Magdalenenstraße) einzuladen.

Die Alte Mensa auf der Stadtkarte von OpenStreetMaps